Rhein-Lahn-Kreis wird 50 und macht sich stark für Kindertagesstätten

Neujahrsempfang zum Jubiläumsjahr: Viele Gäste aus Kirche und Diakonie dabei 

POHL/RHEIN-LAHN. (9. Januar 2019) Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte Landrat Frank Puchtler ins Limeskastell nach Pohl eingeladen. In dem authentischen Nachbau eines Kleinkastells drängten sich die Gäste dicht an dicht, darunter zahlreiche Vertreter aus Kirche und Diakonie. Dabei handelte es sich um einen ganz besonderen Jahresstart 2019: Der Rhein-Lahn-Kreis wurde nämlich vor 50 Jahren gegründet.

Mit einer Bilderschau erinnerte Landrat Puchtler an Menschen und Institutionen, die den Kreis in fünf Jahrzehnten prägten. Aber der Blick ging auch nach vorn: 85 Kindertagesstätten gibt es im Jubiläumskreis. Im Verhältnis zu den 136 Kommunen sei das eine stattliche Zahl, so Puchtler. Im Haushalt 2019 sind für den Betrieb und Erweiterungen in diesem Bereich 41,1 Millionen Euro eingestellt. Geld, das auch in kirchliche Einrichtungen fließt. Allein 32 Kitas stehen im Rhein-Lahn-Kreis in evangelischer Trägerschaft, 14 davon in der des Evangelischen Dekanats Nassauer Land.

Zum Jubiläum des Kreises wird es auch eine Vielzahl an Veranstaltungen geben. So wird es aus Anlass des 50-jährigen Bestehens am Pfingstmontag, 10. Juni ein ökumenisches Pfingstfest im Limeskastell in Pohl geben. Auch der soll unter anderem den Nachwuchs in den Fokus rücken. Bernd-Chr. Matern

Zum Foto:
Auch viele Gäste aus Kirche und Diakonie nutzten den Neujahrsempfang des Rhein-Lahn-Kreises zu Begegnungen und Gesprächen. Foto: Matern

Drucken E-Mail