Auf den Deutschen Evangelischen Kirchentag vorbereiten

Am 17. März gibt es in Dausenau Gottesdienst und Infos zur Gemeinschaftsfahrt nach Dortmund

 DAUSENAU/RHEIN-LAHN. (5. März 2019) Mit einem Gottesdienst und vielen Informationen stimmt das evangelische Dekanat Nassauer Land am Sonntag, 17. März um 14 Uhr im Gemeindehaus von Dausenau auf den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund ein.

Das Dekanat bietet eine Gemeinschaftsfahrt zum diesjährigen Kirchentag an, der in diesem Jahr vom 19. bis 23. Juni unter dem Motto steht „Was für ein Vertrauen!“. Während des Vorbereitungstreffens in Dausenau wird nicht nur das Motto des alle zwei Jahre stattfindenden Protestantentreffens in einem Gottesdienst vorgestellt. Personen, die Interesse haben, an dem Treffen teilzunehmen, erhalten auch ganz praktische Informationen zum Programmablauf, der Unterbringung, der Busfahrt und den Sonderkonditionen für die Kosten der Teilnahme.

„Neben den großen Themen Digitalisierung, Arbeit, soziale Teilhabe und Europa wird das Gottvertrauen im Mittelpunkt des Kirchentages stehen“, erklärt Matthias Metzmacher, Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat, der zusammen mit Heidi Jung, Ralf Skähr-Zöller und Torsten Knüppel die Gemeinschaftsfahrt nach Dortmund vorbereitet. Hilfreich während des Treffens in Dausenau ist auch das Gespräch mit erfahrenen Kirchentagsteilnehmenden, um die Tage zu planen. Immerhin erwartet die Gäste aus dem Rhein-Lahn-Kreis ein 2000 Punkte umfassendes Programm von Podiumsdiskussionen über Bibelarbeiten mit viel Prominenz und Fachleuten, Ausstellungen, ein Markt der Möglichkeiten und jede Menge Musik für die unterschiedlichsten Geschmäcker.

Deshalb sind zu dem Treffen in Dausenau nicht nur die Personen willkommen, die sich bereits angemeldet haben, sondern auch Neugierige, für die der Mittag eine gute Entscheidungshilfe sein könne, ob sie mitfahren möchten, so Metzmacher. Interessenten müssen auch nicht evangelisch sein, um am Kirchentag teilzunehmen. Bernd-Chr. Matern

 

 

Zu den Fotos: Kirchentage sind immer ein Gemeinschaftserlebnis nicht nur für die Mitwirkenden wie diese Bläser aus dem Kreis während des jüngsten Protestanten-Treffens in Berlin. Auch nach Dortmund bietet das Dekanat eine Gemeinschaftsfahrt unter dem Motto „Was für ein Vertrauen!“. Foto: Matern

Drucken E-Mail