Luther mit Musik aufs Maul schauen

Spielleut' Ranunculus und Ensemble Stellaris lassen in evangelischer Kirche Kaltenholzhausen Reformationszeit aufleben

 KALTENHOLZHAUSEN/RHEIN-LAHN. (10. Oktober 2019) Für ein außergewöhnliches Konzert öffnet sich am Samstag, 26. Oktober um 19 Uhr die evangelische Kirche von Kaltenholzhausen. „Luther aufs Maul geschaut“ ist der Abend überschrieben, den die Spielleut' Ranunculus und deren Gesangsensemble Stellaris gestalten.

Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther seine Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg geschlagen haben. Die Kirchenbesucher erwartet weltliche Musik zur Reformationszeit auf historischen Instrumenten, etwa die höfische Musik, wie sie vom Adel auf Burgen und Schlössern in ganz Europa auf damaligen Instrumenten gespielt wurde. Auch der recht derbe Teil, so wie es damals durchaus üblich war, kommt zu Gehör. Gesänge, Tänze, Instrumental-Musik auf Dudelsack, Drehleier, Cornamusen, Lauten, Geigen und Flöten bilden ein abwechslungsreiches Programm.

Die bunten, bäuerlichen Kostüme der Zeit zeigen die Lebensfreude der Spielleute, aber auch der damaligen Menschen. So wird die Zeit Luthers lebendig, wie sie damals von den Menschen auf Burgen und Schlössern, in Klöstern und auf den Gassen, in den Schänken und im Dorf gelebt wurde. Text-Zitate aus der Zeit Luthers runden den musikalischen Ausflug ins Mittelalter ab.

Foto: Ranunculus

Drucken E-Mail