Lebendiger Adventskalender öffnet Nassauer Türen

Evangelische und katholische Kirchengemeinde laden eine Woche zu besinnlichen Begegnungen ein

 NASSAU. (28. November 2019) Auch in diesem Jahr wollen die evangelische und die katholische Kirchengemeinde in Nassau wieder gemeinsam mit einem lebendigen Adventskalender auf den Grund der Adventszeit hinweisen und vom ersten Advent, Sonntag, 1. Dezember, bis Sonntag, 8. Dezember Türen in der Stadt für besinnliche Momente und Begegnungen öffnen.

„Eine halbe Stunde etwas zur Ruhe kommen und den Advent als eine Zeit der Erwartung erleben – dazu sollen die allabendlichen Treffen in einer oftmals von Hast geprägten Vorweihnachtszeit beitragen“, erklärt Matthias Metzmacher, Pfarrer für gesellschaftliche Verantwortung im evangelischen Dekanat Nassauer Land. Darüber hinaus bietet der lebendige Adventskalender die Möglichkeit, Einblicke in Orte und Einrichtungen zu bekommen und zu erfahren, welche Rolle dort der Advent spielt. Hinter den Türen erwartet die Kalender-Gäste neben Informationen der Gastgeber Besinnliches, Fröhliches, Nachdenkliches und Musikalisches.

Nach den Eröffnungs-Gottesdiensten der Aktion am Sonntag, 1. Dezember in der evangelischen (17 Uhr) und der katholischen Kirche (11 Uhr) empfängt am Montag, 2. Dezember, der TV Nassau die Kalender-Gäste in der Turnhalle an der Grundschule (Windener Straße 21). Die Tourist-Information im Günter-Leifheit-Kulturhaus (Obertal 9a) ist am Dienstag, 3. Dezember, Ziel der Aktion. Musikalisch geht es unter anderem auch am Mittwoch, 4. Dezember im Leifheit-Campus (Auf der Au 2) zu, wo der evangelische Posaunenchor die Besucher empfängt. Am Donnerstag, 5. Dezember, leuchtet der Herrnhuter Stern, das Erkennungszeichen für die offenen Türen des Nassauer lebendigen Adventskalenders, an der Alten Schule im Stadtteil Bergnassau-Scheuern (Am Sauerborn), wo der Arbeitskreis seine Pläne vorstellt. Was Advent im Einzelhandel bedeutet, erfahren die Besucher am Freitag, 6. Dezember während des Besuchs im Brillengeschäft Muth-Optik (Amtsstraße 11). Und natürlich leuchtet der charakteristische Adventsstern am Samstag, 7. Dezember, wieder auf der Hauptbühne des Nassauer Adventsmarktes.

Startzeit für die offenen Türen ist jeweils um 17.30 Uhr. Die Abschlussgottesdienste beginnen am Sonntag, 8. Dezember um 10.15 Uhr in der evangelischen und um 11 Uhr in der katholischen Kirche, wo auch die Spendenübergabe an den Förderverein des Leifheit-Campus stattfindet. (bcm)

Zum Foto:
Der Herrnhuter Stern ist Erkennungszeichen des ökumenischen lebendigen Adventskalenders in der Stadt Nassau. Der charakteristische Stern mit 25 Zacken entstand im 19. Jahrhundert in Internaten der Herrnhuter Brüdergemeine. Foto: Bernd-Christoph Matern

 

Drucken E-Mail