Pfarrerin Annette Blome
(siehe auch Oberneisen )

 

  

 

 

 

Büroanschrift:
Kirchstr. 4, 65558 Burgschwalbach
Telefon 06430/4040, Telefax 06430/7936
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Gemeindebüro ist dienstags von 9 bis 12 Uhr besetzt.
Stv. Vorsitzende des Kirchenvorstands: Ulrike Gapp 
(Telefon 06430-6819)

 

Gottesdienst:
14-tägig sonntags, 10 Uhr oder samstags 18 Uhr  

Gemeindegruppen:

Ökumenischer Frauenkreis
einmal im Monat, Gemeindehaus

Konfirmanden-Unterricht
samstags (Blockunterricht nach Absprache)

Kindergottesdienst- und Kinderbibeltags-Team

Team Gemeindebrief "Kirchenschwalbe"

Infos zu den Gemeindegruppen beim Büro. 


Sehenswert:

burgschwalbach
Die evangelische Kirche ist eine über 1000 Jahre alte Wehrkirche. Im 14. Jahrhundert umgebaut und mit einem gotischen 5/8-Chor versehen, wurde das kleine Kirchenschiff 1664 nach Westen erweitert und erhielt 1696 den Turm. Das windschief anmutende Kirchenschiff wird von einer mit herrlichen Stuckaturen versehenen Decke des 17. Jahrhunderts überwölbt. Schwere Holzbalken tragen die Empore. Das schlichte Kreuz auf dem Altar stammt aus dem Jahre 1716. In Chorraum steht der Taufstein aus schwarzem Marmor von 1714. An den Wänden und auf dem Fußboden befinden sich alte Grabplatten. Der Chor wird von zwei Buntglasfenstern überragt, die von dem Maler Heinz Hindorf geschaffen wurden. Sie zeigen „Christus, seine Auferstehung und das Gericht“. Im Chor wurden 1998 gotische Malereien wie Lebensbäume und Weihekreuze freigelegt. Andere gotische Malereien (biblische Szenen) und barocke Deckenmalereien liegen im Chor noch unter Putz.

Die Kirche kann nach telefonischer Anmeldung besichtigt werden (Schlüssel im Pfarrhaus).

Drucken E-Mail